SMD Programmierfassung für Mikrokontroller 06.10.2012

Da ich immer mehr mit SMD baue ergibt sich das Problem wie ich SMD-PIC's außerhalb der Schaltung programmieren soll. Als erstes hatte ich eine kleine Platte mit Lötpunkten im Sinn, von denen ich dann dünne Drähtchen an die Pins des PIC anlöte und das ganze dann in die Programmerfassung stecke. Geht ...., aber doch eine ziemliche fummelei. Also soll eine Fassung her mit der alles ohne löterei schnell und zuverlässig funktioniert. Federkontakte die "feinfühlig" genug sind und dann auf eine geätzte Grundplatine aufgelötet waren die ersten Versuche. Ich bekam es aber nicht so richtig hin und die Federkontakte erwiesen sich als zu "stur", so das die Pins verbogen wurden oder bei weniger Andruck kein zuverlässiger Kontakt zustande kam. Dann kam mir die Idee eine PLC-SMD-Fassung zu benutzen. Also, die Fassung erstmal zerlegen. Mit einem kleinen Seitenschneider an den Ecken die Plastik durchkneifen und vorsichtig auseinander nehmen. VORSICHT ! Die Kontakte sind sehr spröde und brechen nach mehrmaligem verbiegen ab.

Dann eine IC-Fassung die als Steckadapter dient mit den erforderlichen Anschlüßen verlöten.

Und eine kleine Grundplatte aus UNI-Material zuschneiden. Diese muß so groß sein das die Drähte der Fassung, seitlich abgewinkelt, durch die Löcher geführt werden können. Die nicht benötigten Stifte werden aus der Fassung entfernt, so sitzt diese nicht zu stramm im Programmiergerät.  Auf die Grundplatte werden nun die Kontaktbahnen aus der PLC-Fassung mit Sekundenkleber aufgeklebt. Dabei müssen diese passgenau aufgesetzt werden. Also mit einem Test-IC überprüfen.

Seitlich sind nun noch die Löcher frei durch die die Drähte der vorher behandelten IC-Fassung gesteckt werden (passend abwinkeln) und mit den Kontaktbahnen verlötet werden

SMD-IC einlegen und dann oben und unten aus den Plastikresten der PLC-Fassung kleine Klötzchen als Führung für den IC aufkleben. So kann der Chip nicht mehr verrutschen.

Der Adapter ist in diesem Fall für 18- polige IC gedacht. Demnächst werde ich mir dann noch größere bauen. Das ganze sieht zwar etwas gewöhnungsbedürftig aus, funktioniert aber einwandfrei. Mit nur leichtem Fingerdruck auf den Schaltkreis ist zuverlässiger Kontakt gegeben.

Also dann viel Spaß und eine ruhige Hand beim Nachbau !